Erklärungen 25. Februar 2005

Die daseiende Hölle


In seiner jüngsten Erklärung anläßlich eines Gesprächsbuches hat Papst Johannes Paul II. zum wiederholten Male die demokratische Massenabtreibung verurteilt. Aber diesmal mit sehr viel größerer Öffentlichkeitswirkung, weil er die Massenabtreibung mit dem Holokaust auf eine Schreckensstufe stellt. Damit bestreitet das Oberhaupt der Römisch-Katholischen Kirche der wirklich regierenden Weltkirche – der Holokaustreligion – die Einmaligkeit und Unvergleichlichkeit.

Der Bischof von Rom vergleicht die Massenabtreibungen der demokratischen Regimes der Gegenwart

  • mit dem judäo-herodischen Kindermord von Bethlehem,
  • mit dem judäo-bolschewistischen Gulag (geschätzte 66 Millionen Tote),
  • mit dem Holokaust von Auschwitz (geglaubte sechs Millionen Judenvergasungen; Zahl der Toten nach dem amtlichen Totenbuch ca. 64.000),
  • mit dem anglo-amerikanischen Bomben-Holokaust (Dresden, Hiroschima etc.).

Der Bischof von Rom hat damit eine neue Runde im Kampfe der Weltreligionen um die Rolle der Leitreligion eröffnet.

Das Deutsche Kolleg erklärt:

  1. Seine Solidarität mit der päpstlichen Stellungnahme gegen den demokratischen Massenkindermord.
  2. Seine milde Kritik an der Verharmlosung, die in allen diesen Vergleichen liegt.

Bei ca. 130.000 Abtreibungen gezeugter deutscher Kinder jährlich sind allein in der BRD und allein in einem Jahrzehnt zwischen einer Million und anderthalb Millionen deutsche Kinder ermordet worden. Die Ermordung eines gezeugten Kindes ist zudem ein sehr viel größerer Schrecken als die Ermordung eines geborenen Kindes. Vergegenwärtigt man sich dann noch das Schweigen, gar das Mitmachen der Lutheraner, beginnt man, sich die Gegenreformation herbeizusehnen. Dieser ganze menschenkinderfressende Schlund, dieser Moloch, ist nur in theologisch-apokalyptischen Kategorien darstellbar – als daseiende Hölle.

* * *
Deutsches Kolleg
241 0

Schon gewusst?

Besuchen Sie unsere neue Kategorie Bücher ...

Verfassungslehre der Wahlverfassungen zur Verfassungswahl (2017)

What is German: A Simple Answer.

Imke Barnstedt - Zensur in Deutschland

From Hegel to Marx & Nietzsche

von und mit Imke Barnstedt ...

Verfassungslehre der Wahlverfassungen zur Verfassungswahl (2017)

Die Wertrevolution des Kapitals

„Es gibt kein Marktversagen. Die Krise ist der Beweis, daß der Markt funktioniert.“

Marx ohne Bart

Von blu­mi­gen In­ter­pre­ta­tio­nen, blu­ti­gen Ver­wirk­li­chun­gen und blutsmäßigen Vorurteilen zugedeckt, im Au­gen­blick sei­ner deut­lichs­ten Be­stä­ti­gung, dem Un­ter­gang des Staats­kom­mu­nis­mus, für er­le­digt erklärt - un­be­grif­fen und un­voll­endet. Zeit für's DK.

Runen — Zeichen — Formeln

Gern lassen wir das Sys­tem im Glauben, alles, was außerhalb seiner ist, sei geistig nicht auf der Höhe, dumpf und rückwärtsgewandt. Sie können hier heimlich das Gegenteil erfahren: Straffe Theorie zum Deutschen Gemein­wesen von morgen!

Über die Lügenwörter

Ihnen kommt das öffentlich zugelassene Gerede gleichförmig, langweilig, ermüdend, leer oder verlogen vor? Willkommen beim Deutschen Kolleg. Lesen Sie, was wir von den Phrasen der Moderne halten.

Rassisten wider Willen

Es ist er­bar­mungs­wür­dig, vom Völ­ki­schen zum Ras­si­schen ab­stei­gen zu müs­sen. Aber was bleibt den Deut­schen üb­rig, wenn ein ent­hemm­tes Sys­tem Na­tur und Ar­beit von Jahr­tau­sen­den zer­stört? Le­sen Sie un­se­re Er­klä­run­gen ge­gen Rassen- und An­ti­ras­sen­wahn.

Zum Vierten

Die BRD als bloßes Negativ und Wachkoma des Dritten Reiches ist auf Ewigkeit gestellt, um das Deutsche Volk und die germanische Freiheit aus der Welt zu schaffen. Die BRD muß deshalb mit dem Vierten Reich beendet werden.

© Deutsches Kolleg 2024 deutscheskolleg.com. Design von HTML Codex